ornithologische und naturkundliche Reisen

Suchanfrage

SPANIEN – Vogelfotografie von den Feuchtgebieten bis ins Gebirge 2024

Im Biosphärenreservat Mancha humeda erwarten uns Weisskopfruderente, Flamingo, Schwarzhalstaucher und Purpurhuhn auf einer grossen Lagune. Im zweiten Teil der Reise verschieben wir uns nach Leon in eine gebirgige Region.

SÜDWESTFRANKREICH – Lagunen und mediterranes Hinterland 2024

Südfrankreich einmal anders!

Viele Naturliebhaber aus ganz Europa kennen die Landschaften und den Vogelreichtum von Camargue, Crau und Alpilles. Viel weniger bekannt, jedoch landschaftlich und ornithologisch ebenso reizvoll, sind die westlich angrenzenden Departemente Gard und Hérault in der Umgebung von Montpellier. Hier finden sich die grössten Möwen-, Seeschwalben- und Reiherkolonien Südfrankreichs, sowie eine Vielfalt weiterer Sumpf- und Wasservögel.

UNGARN – Hide-Fotografie im Hortobagy National Park 2024

Ein besonderes Erlebnis: Vögel störungsfrei aus nächster Nähe fotografieren.
Im Hortobagy Nationalpark und seiner Umgebung steht uns ein Netzwerk von modernen Fotohides zur Verfügung, das uns erlaubt, Vögel ohne Störungen aus nächster Nähe zu fotografieren. Auf dieser Reise darf mit einer grossen Vielfalt an zu fotografierenden Vogelarten gerechnet werden.

FINNLAND – Tiere im Schnee 2024

Ende April, Anfang Mai ist die Auerhuhnbalz in vollem Gang und auch auf den Balzplätzen der Birkhühnern herrscht reges Treiben. Mit etwas Glück liegt auf den Balzplätzen noch Schnee, der einen schönen Kontrast zu den dunkel gefärbten Hühnern gibt. Viele sonst heimliche Waldbewohner lassen sich in dieser Jahreszeit an Futterstellen gut fotografieren. Wir hoffen auf Lapplandmeisen und Seidenschwanz. Auch die Braunbären sind aus dem Winterschlaf erwacht und wandern wieder im Grenzgebiet zu Russland umher. Mit Glück zeigen sich sogar Wölfe oder der Vielfrass. Eine gute Zeit diese faszinierenden Tiere zu beobachten und zu fotografieren.

SCHWEIZ – Genfersee und Wallis – Eine Natur- und Vogelreise ins Wallis – Klassische Brutvögel und seltene Durchzügler 2024

Für seltene und lokal vorkommende Brutvogelarten ist das Mittelwallis das beste Beobachtungsgebiet in der Schweiz. Anfang Mai ist der perfekte Zeitpunkt für eine Kurzreise ins Wallis. An Hanglagen, unter anderem in der berühmten Felsensteppe und in der Waldbrandfläche von Leuk, suchen wir nach Steinhuhn, Steinrötel, Schlangenadler, Zaun- und Zippammer, Berglaubsänger und Wendehals.